Wenn du Bock drauf hast, dann mach’s!

Alb-Gold-Frühjahrsmarathon Münsingen 17.04.2016

Ein Bericht von Betty Janas

„Wenn du Bock drauf hast, dann mach’s!“

Klingt eigentlich logisch, insbesondere für einen Lebemenschen.

Aber irgendwie war es in dem Fall anders: natürlich hatte ich Lust den Frühjahrs-Klassiker in Münsingen zu fahren, sonst hätte ich mich ja auch nicht angemeldet. Aber zwei Tage davor, ein Zeitpunkt zu dem die Wetterprognose schon sehr präzise ist, wurde mir klar, das werden auf keinen Fall meine Bedingungen: Dauerregen und Temperaturen um die 5 Grad!

Das trübt natürlich schon ein bisschen die Vorfreude, aber als Optimist lässt man sich nicht vorschnell die Laune vermiesen. Zumal die Schmach ein Warmduscher zu sein, niemand gerne hört… Ein Tag vor dem Rennen, die Vorhersage verschlechterte sich zunehmend (nun 3 Grad, Dauerregen) kam dann doch die Überwindung, die beschämenden Frage auszusprechen: „Soll ich da echt hinfahren?“

Und nun diese Antwort: „Wenn du Bock drauf hast, dann mach’s!“

Was sollte ich damit anfangen? Ganz ehrlich, Bock macht es sicherlich nicht um 5.30 Uhr an einem freien Sonntag aufzustehen, sich das Frühstück reinzuschaufeln, alleine in Kälte und Regen zum Rennen zu fahren, um dann bei strömenden Regen sich eine kräftezehrende Schlammschlacht zu liefern. Und das, obwohl man doch eigentlich genau weiß, dass man nicht für solche kalten Temperaturen geschaffen ist und in keinster Weise robust gebaut ist…

13063106_10201452248624507_4751562579411558194_o

 

Aber wie war das nochmal mit dem Optimismus? Alles eine Frage der richtigen Einstellung! Wie sagt man so schön: 90% sind mental, der Rest ist Kopfsache. Und mit dem neuen Kleider-Sponsor hatte ich nun wirklich keine Ausreden mehr: es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur schlechte Kleidung, usw. Man kann da unzählige Phrasen dreschen….

Inzwischen wusste ich, dass sich die Bedingungen selbst mit dem größten Optimismus nicht ändern ließen und man sich schlichtweg der Herausforderung stellen muss. Plan B: dieses Jahr wird alles anders! Auch wenn ich insgeheim genau wusste, dass andere mehr Reserven haben und einfach robuster sind, sollte das kein Grund sein sich die Laune vermiesen zu lassen, sondern vielmehr ein Anlass mich und die anderen vom Gegenteiligen zu überzeugen. Nächste Phrase: man soll an seinen Schwächen arbeiten… 

Und los ging’s! Wer nicht wagt der nicht gewinnt!

Um’s kurz zu machen: Plan B ging voll auf. Am Ende sprang der zweite Platz heraus und Spaß hat es trotz Regen, Kälte und mega Schlammschlacht trotzdem gemacht. Oder (im Nachhinein) vielleicht sogar gerade deshalb? Wie dem auch sei, andernfalls wäre dieser Bericht zumindest in dieser Form wohl eher nicht entstanden…

Danke an Assos, der Spruch „es gibt kein schlechtes Wetter….usw.“ stimmt echt!!! #whatevertheweather #assos #jointheride 

Und Danke an Trek und Bontrager, das Material hat den Härtetest tipptopp gemeistert, besser ging nicht! #trekbikes #bontrager 

Und danke an Sportograf. Auch wenn ihr diesmal nicht vor Ort wart, schwirrt es immer noch im Kopf: „Wenn Du Bock drauf hast, dann mach’s…!“ #sportograf

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s